entwickeln - stärken - begleiten 
 Ihre Praxis für mentale Gesundheit im Schaumburger Land 

Diesen Grundsätzen folgen wir, so begleiten wir Sie

  • Psychische und physische Gesundheitsförderung sind untrennbar verbunden

Unsere Angebote richtet sich an Menschen, die ihre mentale Gesundheit ebenso ernst nehmen wie ihre physische Gesundheit und dafür Sorge tragen möchten, die vielfältigen Herausforderungen des Lebens mit Energie und Freude meistern zu können. Das Wissen um die Bedingungen und Erfordernisse psychischen Wohlbefindens gehört in unserer Zeit ebenso zu einer gesunden Gestaltung des Lebens, wie das Wissen um den Wert einer ausgewogenen Ernährung und körperlicher Bewegung. Dabei sind die Voraussetzungen für individuelles Wohlbefinden und persönliche Weiterentwicklung so unterschiedlich wie wir Menschen selbst.


  • Stress ist, was wir daraus machen

Es kommt auf die Art und die Dosis an. Auch hier ist es individuell unterschiedlich was Sie oder eine andere Person als Stress empfinden. Als Stress bezeichnen wir allgemein körperliche und psychische Reaktionen sowie die wahrgenommene Belastung durch bestimmte äußere Reize (Stressoren), zunächst ganz ohne Bewertung.


Hier ein kleines Experiment:

1. Schritt Erinnern Sie sich an das Gefühl des Verliebtseins. Wie fühlt sich das im Körper an? Wo spüren Sie die Gefühle am stärksten? Würden Sie diese körperliche Reaktion als positiv bezeichnen? Die meisten Menschen würden dies wohl tun.

2. Schritt: Erinnern Sie sich nun an das Gefühl kurz vor einer wichtigen Prüfung. Was spüren Sie in dieser Situation? Sind die Gefühle denen des Verliebtseins nicht sehr ähnlich?

Bauchkribbeln, beschleunigter Herzschlag, Watte im Kopf...alles das sind zunächst lediglich körperliche Reaktionen auf eine äußere Anforderung. Die Bewertung von positiv (Verliebtsein) oder negativ (Prüfungsstress) erfolgt erst im Nachgang. Während wir auf unsere körperlichen, unmittelbaren Reaktionen nur bedingt Einfluss nehmen können, sind wir in der Bewertung der Situation relativ frei. Hier steckt ein großes Potential für Ihre mentale Gesundheit!


  • Freiraum und Individualität brauchen Orientierung

Es gibt kein Patentrezept für mentale Gesundheit, für persönliche Weiterentwicklung und Wohlbefinden, wohl aber einen Orientierungsrahmen und in diesem lässt sich umfassend nach Ihren ganz individuellen Bedürfnissen "forschen". Diesen Orientierungsrahmen bietet uns u.a. die Salutogenese, die Lehre der Entstehung von Gesundheit. Der Medizinsoziologe Aaron Antonovsky stellt mit diesem Erklärungsmodel eine umfassende Sicht auf alle Ressourcen dar, die uns helfen, auch in Zeiten großer Belastung ein Gefühl der Stimmigkeit (Kohärenz) zu entwickeln und zu erhalten. Ein weiteres Model, das wir unserer Arbeit zugrunde legen, ist das Model der Resilienz. Auch hier geht es um die unterschiedlichen Faktoren, die es uns ermöglichen, flexibel mit Herausforderungen umzugehen. Wir verstehen uns in der Zusammenarbeit mit Ihnen als Ihre Wegbegleiterinnen, als Ihre Lotsinnen in zunächst noch unwegsamen Geländen. Schritt für Schritt erobern Sie sich so neue Freiräume.


Wir haben vielfältige Anregungen im Gepäck und möchten Sie ermutigen Bewährtes auszubauen, Neues zu erproben und Belastungen nachhaltig zu verringern.

Wir unterstützen Sie in der Förderung Ihrer mentalen Gesundheit und Bewältigung von Herausforderungen durch:

  • Gespräche, Informationen und Übungen, die Ihnen helfen Ihre Widerstandsressourcen und Kraftquellen zu identifizieren und im Alltag zu nutzen.
  • Unterstützung im Bereich der mentalen Stressbewältigung wie z.B. dem Erkennen negativer Glaubenssätze, beispielsweise "Ich bin allein verantwortlich.", dem Verstehen ihrer Entwicklung und der Umgestaltung in fördernde Selbstannahmen. "Ich hole mir Unterstützung!".
  • Übungen im Bereich der regenerativen Stressbewältigung wie z.B Atemübungen, das Erproben von Entspannungsverfahren.
  • frisches Handwerkszeug aus dem Bereich der instrumentellen Stressbewältigung wie z.B. dem Kennenlernen und Erproben konstruktiver Verhaltensweisen in Krisen und Konflikten.

Wichtig! Unsere Angebote ersetzen keine medizinische und/oder psychotherapeutische Behandlung. Sollten Sie in therapeutischer Betreuung sein, bitten wir um Rücksprache mit Ihren Behandler*innen, ob unser Angebot Ihre Therapie begleitend unterstützen kann. Für Fragen stehen wir Ihnen und Ihren Therapeuten*innen gern zur Verfügung.


                    "Wenn du weißt, was du tust,

                      kannst du tun, was du willst!" (M. Feldenkrais)